Das Wandern ist des Hovis Lust

Das Wetter meinte es gut mit Cara und mir als wir Mitte August zusammen in den Urlaub sind. Das Startziel war Rüdesheim und von da sind wir auf dem Rheinsteig nach Wiesbaden Biebrich gelaufen. Es war nicht zu kalt, nicht zu warm und vor allem immer trocken! Durch Weinberge und Wälder ging der Weg und die Nächte haben wir in Pensionen und Hotels verbracht. Zeltmöglichkeiten gab es nämlich nicht wirklich viele.
Nach 4 Tagen wandern waren wir am Ziel angekommen und sind dann noch nach Mainz um die nächsten beiden Tage dort zu verbringen.

Von der Reise geben die Bilder genug Eindrücke, doch was sie nicht zeigen ist die Akzeptanz, die ich erfahren durfte. Zuvor hatte ich mir nämlich ein paar Sorgen gemacht, immerhin ging es nicht mit dem Auto zu unserem Ziel und wieder heim, sondern mit der Bahn. Und auch die Hotels waren zumeist nicht mit Aushängeschildern bestückt, die sagten, dass große Hunde willkommen sind. Doch sie waren es. Und auch die Bahn war klasse. Eigentlich ist für große Hunde Maulkorbpflicht, doch kein Schaffner hat mich darauf angesprochen (einmal wurde Cara angesprochen, ob sie ihm denn etwas tuen würde… Cara hat verneint 😉 ). Wir hatten einen dabei unnd hatten auch schon vorher fleißig geübt, damit es keinen Terror im Zug geben würde. Aber dazu kam es nicht. Auch unterwegs gab es nur freundliche Leute, die Cara lobten, sie streichelten, ab und zu wurde auch ein Leckerchen abgestaubt. Sie durfte die meiste Zeit frei laufen und auch als wir in Mainz waren hat sie sich wie ein saucooler Stadthund verhalten. Tiefenentspannt über den überfüllten Marktplatz, ganz ruhig eingeschlafen am Abend bei einem Benefizkonzert auf dem Ballplatz, brav unterm Tisch gelegen beim Früstück mit Freunden. Zeitweise wusste ich nicht, ob ich wirklich unseren Hofhund mitgenommen hatte…

Wir haben die Zeit zusammen sehr genossen auch wenn wir beide dann froh waren wieder Zuhause angekommen zu sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.