Zuchtziele – Dackel

Der Dackel ist ein Charakterhund. Ich habe diese Rasse in meiner frühen Kindheit kennen- und lieben gelernt.

Nachdem mein erster Zwerg-Dackel Kessy verstorben war und nach einer Zeit ohne Dackel dann Fine vom Donaubachtal bei uns eingezogen war, war das Hundebild der Familie wieder komplett. Doch immer wieder kamen Anfragen „Mensch, eure Fine ist doch so eine Schöne und so lieb. Wollt ihr nicht mal mit ihr züchten?“.

Mal eben züchten ist natürlich nicht. Das Ganze muss gut überlegt sein, denn die Verantwortung nicht nur für einen Wurf, sondern auch die Gesundheit der Mutter zu übernehmen und die Welpen auf ihr zukünftiges Leben vorzubereiten sollte nicht unterschätzt werden. Nach reiflicher Überlegung wurde dann alles in die Wege geleitet für die Dackel „vom Melsterberg“.

Wir züchten nach dem FCI-Rassestandard 148.

Unsere Dackel sollen gesund und aktiv sein. Gleichzeitig achten wir auf ein ausgeglichenes Wesen und, wenn möglich, auf eine nicht-jagdliche Linie. Zwar kann man nicht garantieren, dass ein Dackel aus einer nicht-jagdlichen Zucht nicht doch ein passionierter Jäger ist, wie es für seine Rasse eigentlich vorgesehen ist, doch kann man zumindest eine Tendenz abgeben.